"Teilzeitkraft" (2018)


Inhalt:

 

„Teilzeit-Kraft“ erzählt in kurzen Episoden und mit einer Portion belustigender Gehässigkeit vom Bewerbungsalltag einer Teilzeitkraft.
Die Protagonistin erlebt das Auf und Ab im Bewerbungsprozedere und absolviert diverse Bewerbungsgespräche. Zentral sind dabei ihre belustigt-herablassenden Gedanken. So erteilt sie ihrem Bewerbungsgegenüber in Gedanken häufig einen bezeichnenden Spitznamen oder überlegt sich ein passendes WhatsApp-Symbol, um es zeitnah an ihre „boshaften Freundinnen“ zu senden.

 

Neben den humorvollen Einblicken in die Vorstellungsgespräche lernen die Leser die Schwierigkeiten beim Bewerben in Teilzeit kennen und erhalten Ratschläge für die Seelenpflege im Bewerbungsprozess.

 

 

 »Die Einrichtung von Teilzeit-Arbeitsplätzen darf nicht nur

Benefit eines tollen Arbeitgebers sein. Es gibt zu wenige Teilzeit-Stellen, aber viel Teilzeit-Bedarf.«

Yasmin Noel-Schütt

 

Ein Buch für alle, die mit den Themen Teilzeit oder Bewerbung zu tun haben und zum Beispiel herausfinden wollen, dass Personaler nicht perfekt sind, Absagen vom Ausschlag eines Pendels beeinflusst sein können und jedem Bewerber im Grunde nur eines übrig bleibt: zu sich selbst zu stehen.

 

Yasmin Noel-Schütt